Corona

Sie finden hier die wichtigsten Informationen und Links rund um das Corona-Virus. Bitte achten Sie auf eine gute Handhygiene sowie die Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit (BAG).

Impfen im Kanton Basel-Stadt

Informationen zum aktuellen Impfplan finden Sie unter diesem Link

Verdacht auf Infektion / Vorgehen bei begründeten Symptomen
Jede Person soll sich mit einer akuten Atemwegserkrankung (zum Beispiel Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit) mit oder ohne Fieber, Fiebergefühl oder Muskelschmerzen und / oder plötzlich auftretendem Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinns auf das Coronavirus testen lassen. Der Test auf das Coronavirus wird ohne Voranmeldung im Universitätsspital Basel (Test- und Triagezentrum TTC an der Klingelbergstrasse 30 in Basel) oder bei Kindern nach Voranmeldung im Universitätskinderspital beider Basel (UKBB) durchgeführt.

Personen mit Vorerkrankungen oder über 65 Jahre sollten bei Erkrankung umgehend Kontakt zu ihrem Hausarzt / ihrer Hausärztin aufnehmen. Ist der Arzt / die Ärztin nicht erreichbar, ist die Medizinische Notfallzentrale (Tel. 061 261 15 15) zu kontaktieren.

Zusätzlich bieten diverse Arztpraxen und Institutionen (auch in Riehen) Testungen auf das Coronavirus an. Da einige Praxen aber nur eigene Patientinnen und Patienten testen, wird ein vorgängiger Anruf empfohlen (dies gilt nicht für das oben erwähnte TTC). Eine entsprechende Liste der Arztpraxen, in welchen Tests durchgeführt werden, finden Sie hier

Für allgemeine und medizinische Fragen rund um das Coronavirus wenden Sie sich bitte an die Infoline des Bundesamtes für Gesundheit BAG (täglich 24 Stunden): Tel. +41 58 463 00 00. Auf der Webseite des Bundes finden Sie die übergeordnete Informationen. 

Auf der Seite www.coronavirus.bs.ch finden Sie die für den Kanton Basel-Stadt und Riehen relevanten Informationen. Falls Sie die gewünschte Information nicht finden, wenden Sie sich bitte an die Infoline des Kantons: Tel. 0800 463 666 (Mo-Fr: 07:30 - 17:00 Uhr, Sa+So: 10:00 - 16:00 Uhr). Bitte wählen Sie die Notrufnummern nur in dringenden Fällen.

Informationen für das Gewerbe
Der Bundesrat hat verschiedene Massnahmenpakete zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus beschlossen. Sie finden hier weiterführende Informationen des Kantons.