Leben in Riehen - 60plus

Solange man neugierig ist, kann einem das Alter nichts anhaben. (Burt Lancaster)

Als Ergebnis des Projekts „Leben in Riehen – 60plus“ hat der Gemeinderat Riehen ein Entwicklungskonzept verabschiedet und über alle Verwaltungsbereiche Massnahmen beschlossen.  Die Anliegen und Wünsche der Seniorinnen und Senioren waren unterschiedlichster Art. Viele von ihnen wurden im Entwicklungskonzept aufgenommen und an die Hand genommen. So wurden zum Beispiel eine Informationsbroschüre "60plus" erstellt, neue Sitzbänke aufgestellt, ein Handlauf bei der Treppe der Dorfkirche montiert und die Fachstelle Alter ausgebaut sowie ein zweiter Riehener Standort des beliebten Bewegungstreffpunkts Café Bâlance eröffnet. Weitere andere Vorhaben werden in den kommenden Jahren realisiert. Alle Lebensbereiche sind abgedeckt - von Bildungsangeboten über Gesundheitsförderung, Quartiers- und Freiwilligenarbeit, Wohnpolitik, Partizipation und Austausch bis hin zu intergenerationellen Projekten und Verbesserungen im Strassennetz.
Seit April 2014 erscheint quartalsweise eine „Seniorenseite 60plus“ in der Riehener Zeitung. Jede Ausgabe behandelt ein Schwerpunktthema.

Kontakt Zuständigkeit / Erreichbarkeit
Anna Katharina Bertsch
Telefon: 
+41 61 646 82 67
[Mit Javascript geschützt]
Projektleiterin