Natur ums Haus und Naturgärten

Neben den öffentlichen Parks sind auch private Gärten bedeutende Grünräume im Siedlungsgebiet. Private Gärten leisten einen wertvollen Beitrag zur ökologischen Vernetzung und Artenvielfalt, wenn die Umgebung rund ums Haus naturnah gestaltet wird.

Naturnahe Wiesen, einheimische Büsche und Bäume und die Begrünung von Mauern und Fassaden bieten nicht nur den Insekten und einheimischen Tieren Lebensraum, sondern sind auch für den Menschen ein Umfeld, in dem er sich wohlfühlen kann. Schon kleine Massnahmen können einen grossen ökologischen und auch optisch ansprechenden Effekt erzielen, wie z.B.: 

  • den artenarmen Rasen in eine artenreiche Blumenwiese verwandeln
  • den kleinen Balkonkasten naturnah gestalten
  • Wege und Terrassen zu optisch anspruchsvollen und ökologisch wertvollen Flächen umgestalten
  • eine Trockenmauer anlegen
  • abgeschnittene Äste zu einem Winter- und Nistplatz für Kleinsttiere anhäufen

Anregende und anschauliche Beispiele für eine naturnahe Gartengestaltung zeigt der Beispielgarten im Brühl (Nähe Tramhaltestelle Bettingerstrasse) sowie die dazugehörende Broschüre.

Kontakt Zuständigkeit / Erreichbarkeit
Salome Leugger
Telefon: 
+41 61 646 82 94
[Mit Javascript geschützt]
Mo, Mi + Do 8:30 - 12:00 und 14:00 - 16:30 Uhr