Garbenstrasse: Temporäre Massnahmen infolge Bauarbeiten

Projekt:
Temporäre Massnahmen infolge Bauarbeiten an der Garbenstrasse

Publikation:
In der Riehener Zeitung vom 9. Februar 2018
Im Kantonsblatt Basel-Stadt vom 10. Februar 2018

Gesetzliche Grundlage
Für Zuständigkeit, Signalisation, Beschwerderecht und Ahndung sind massgebend: Strassenverkehrsgesetz vom 19. Dezember 1958; Signalisationsverordnung vom 5. September 1979; kantonale Verordnung über den Strassenverkehr vom 17. Mai 2011. Die vorstehend publizierte Massnahme ist von den zuständigen kantonalen Behörden genehmigt worden.

Rechtsmittelbelehrung
Gegen Verfügungen der Gemeindeverwaltung, Abteilung Bau, Mobilität und Umwelt, kann an den Gemeinderat rekurriert werden. Der Rekurs ist innert 10 Tagen seit der Eröffnung der Verfügung bei der Rekursinstanz anzumelden. Innert 30 Tagen, vom gleichen Zeitpunkt an gerechnet, ist die Rekursbegründung einzureichen, welche die Anträge und deren Begründung mit Angabe der Beweismittel zu enthalten hat. Für die mit einem Stern (*) bezeichnete(n) Massnahme(n) wird die aufschiebende Wirkung eines allfälligen Rekurses entzogen.

Gemeindeverwaltung Riehen

Abteilung Bau, Mobilität und Umwelt

Kontakt Zuständigkeit / Erreichbarkeit
Boris Zeller
Telefon: 
+41 61 646 82 66
[Mit Javascript geschützt]
Projektleiter