Gemeindereform Prima

In einem umfassenden Reformprojekt hat die Gemeinde Riehen in den Jahren 2000 - 2003 anhand der Grundsätze von New Public Management (NPM) neue Steuerungsinstrumente und Organisationsstrukturen für Politik und Verwaltung entwickelt, mit dem Ziel bürgernaher Dienstleistungen. Seit 2004 arbeitet die Gemeinde auf diesen Grundlagen, mit bedarfsgerechter Weiterentwicklung einzelner Elemente.

Zentral sind die Mehrjährigkeit im Denken und Handeln und die konsequente Erneuerung des Zusammenwirkens von Politik und Verwaltung mit klar geregelten Zuständigkeiten. Die wichtigsten politischen Steuerungsinstrumente sind die mehrjährigen Leistungsaufträge des Einwohnerrats mit zugehörigen Globalkrediten sowie ein jährlich aktualisierter 4-jähriger Politikplan als integrierte Aufgaben- und Finanzplanung des Gemeinderats. Die Verwaltung verfügt über den nötigen operativen Freiraum für ihre Dienstleistungen an die Bevölkerung und ist nach zeitgemässen Betriebsstrukturen geführt.

Das „Riehener Modell“ stösst immer wieder auf Interesse bei anderen Städten und Gemeinden sowie in der Fachwelt des „Public Management“. Wir publizieren deshalb gerne - nebst den aktuellen Dokumenten - auch die Geschichte der Reform auf unserer Website. In den angefügten Dokumenten kann der Reformprozess nachvollzogen werden.

Dokumente
A. Grundlage des Projekts PRIMA (Oktober 2000)
B. Erster Zwischenbericht des Gemeinderats (Mai 2001)
C. Erster Zwischenbericht der Reformkommission (Mai 2001)
D. Zweiter Zwischenbericht des Gemeinderats zum Stand der Projektarbeiten und Vorlage zur Totalrevision der Gemeindeordnung (Oktober 2001)
F. Dritter Zwischenbericht des Gemeinderats (April 2002)
F1. Geschäftsordnung Einwohnerrat, rechtlicher Input vom April 2002 zum Parl. Auftrag und Kommissionen (3MB)
G. Vierter Zwischenbericht des Gemeinderats (August 2002)
G1. Geschäftsordnung Einwohnerrat, Vorlage der Spezialkommission vom August 2002 (12.5MB)
I. Leistungsauftrag "Freizeit und Sport", Pilotvorlage (September 2002)
K. Erlass einer Finanzhaushaltordnung (Oktober 2002)
L. Bildung von Sachkommissionen; Bericht und Antrag der Reformkommission (Januar 2003)
M. Zusatzbericht des Gemeinderats zum Leistungsauftrag "Freizeit und Sport" (Januar 2003)
N. Bericht der Sachkommission "Freizeit und Sport" zum Leistungsauftrag (Januar 2003)
O. Vierter Zwischenbericht der Reformkommission (Januar 2003)
P. Fünfter Zwischenbericht des Gemeinderats zum Projektstand und Begehren um Nachkredit (März 2003) (1.2MB)
Q. Schlussbericht des Gemeinderats zur Entwicklungsphase des Reformprozesses, Abrechnung des Kredits (November 2003)
R. Schlussbericht der Reformkommission (September 2004)
S. PRIMAvista - Infobulletin Ausgabe Nr.1
T. PRIMAvista - Infobulletin Ausgabe Nr.2
U. PRIMAvista - Infobulletin Ausgabe Nr.3
V. PRIMAvista - Infobulletin Ausgabe Nr.4
W. PRIMAvista - Infobulletin Ausgabe Nr.5
X. PRIMAvista - Infobulletin Ausgabe Nr.6
Y. PRIMAvista - Infobulletin Ausgabe Nr.7 - letzte Ausgabe
Kontakt
Urs Denzler
Telefon: 
+41 61 646 82 60
[Mit Javascript geschützt]